Persönliche Schlafberatung: Mo-Fr 9:00-15:00 Uhr.
Andere Zeiten + Samstag auf Termin, auch in den Abendstunden.
Telefonische Beratung:
Mo-Fr 9:00-15:00 Uhr unter 03381-8902049,
Mo-Fr 15:00-21:00 Uhr + Sa 10:00-15:00 Uhr unter 0176-47678580.

allergikermatratzen

Allergiker-Matratzen - Bild: webbett

Das Kennzeichen der meisten, so genannten "Allergikermatratzen" ist ein waschbarer Bezug.

Und bei den meisten dieser Matratzen, die damit werben, ist dieser Bezug dann mindestens mit Polyester versteppt, wenn nicht sogar völlig aus dieser oder einer anderen Kunstfaser. Wir glauben nicht, dass ein "übertourig" laufendes Immunsystem dadurch zur Ruhe kommt und empfehlen lieber Naturmaterialien, die man, wenn überhaupt, nur kühl waschen kann.

 

Allergikergeeignet und Waschbarkeit - Tipps für Allergiker und solche, die es nie werden wollen

Wenn Sie sich erst einmal verdeutlichen, dass "allergikergeeignet" nichts Anderes bedeutet als "bei 60° oder 95°C waschbar" und dass die Hausstaubmilbe, vor der wir alle solche Angst haben, eigentlich ein relativ sensibles Tierchen ist, das schon 40°C nicht länger vertragen kann (s.a. https://de.wikipedia.org/wiki/Hausstaubmilben) und auch bei niedrigen Temperaturen schnell nicht mehr lebensfähig ist, kann man sich auch als Allergiker getrost bei natürlichen Materialien umschauen.

 

Waschen Sie Schlafanzug und Bettzeug lieber häufiger und bei max. 40°C als selten und heiß. Vor allem, wenn Sie Probleme mit "Hausstauballergie" oder "Milbenallergie" haben.

Damit waschen Sie die hauptsächlichen Allergene wie Milbenkot und tote Milben einfach heraus und dezimieren die aktuell lebenden Milben. Letztere werden nochmals beim Trocknen in Sonne oder Kälte´getötet.

Benutzen Sie Moltonschoner, Kissenschutzbezüge und Decken mit möglichst fein gewebter Außenhülle. So müssten sich die Milben nicht nur weg von Ihnen und Ihrer schönen, feuchten Wärme begeben, sondern auch noch mühselig irgendwo durchzwängen. Machen wir Ihnen das Bevölkern von Bettzeug und Matratze also so schwer wie möglich, denn wir möchten ja nicht ständig mehr waschen als nötig.

 

Womit wir bei der nächsten und einer ganz grundsätzlichen Überlegung wären, die Sie bitte (bitte!!!!) an Ihre Freunde mit Allergien weitertragen! Ich hatte es lange vermutet, aber 2015 und 2016 hatte ich mehrere Kunden, die mir im Laufe der Beratung erzählten, dass ihre Matratzen, ihr Kissen und ihr Bettbezug mit milbendichten Bezügen bezogen wären und dass sich die allergischen Symptome trotzdem nach ca. 4-7 Tagen wieder einstellen und dann immer schlimmer werden, bis sie wieder ihr gesamtes Bettezeug waschen und die Milbenbezüge absaugen und abwischen. Darunter waren ein paar Menschen, die keine Angst vor schlimmen Anfällen hatten, wohl aber sehr experimentierfreudig waren. Und so haben wir einen Test gemacht. Dieser Test basierte auf der Annahme, dass unsere lieben Bett-Mitwohner keinerlei Grund haben, sich weiter von uns fort zu bewegen, wenn ihr Lebensraum um uns herum nicht völlig überfüllt ist. Hintergrund-Annahme war, dass chemische Produkte unseren Körper und unser Immunsystem mehr stressen als natürliche Produkte und dass gerade Allergiker ihr überreagierendes Immunsystem "entspannen" sollten.

Die Betten der Ausprobierwilligen wurden also mit: Baumwoll-Moltonschoner und Kissen-Schonbezug, ebenfalls aus dicht gewebter Baumwolle, ausgestattet. Einmal kam sogar die heißgeliebte Daunendecke mit Batist-Bezug aus vor-allergischen Zeiten wieder zum Einsatz. Gewaschen wurden Schoner, Bettbezüge, Laken und Schlafkleidung bei max. 40°C, sobald wieder Symptome aufkamen. Decken und Kissen wurden vor dem Waschen, wie bei Großmuttern, am Fenster, auf dem Balkon oder im Garten ausgeschüttelt und nach dem Waschen an der Luft getrocknet. Und siehe da: zwei Kunden riefen an, dass sie jetzt 1-2 mehr Tage aushalten, bevor sie wieder waschen müssen. Und nochmal besser wurde es, nachdem sie wirklich, wie Großmutter, ihr Bettzeug jeden Tag an der Luft ausschüttelten und außer an sehr klammen, feuchten oder regnerischen Tagen auch ein Weilchen dort ließen, während ihr Schlafzimmer richtig durchgelüftet wurde.

Ich möchte das Ausprobieren niemandem vorschlagen, der mit schwersten allergischen Reaktionen zu kämpfen hat, dafür ist das Thema zu komplex. Ich möchte aber an Ihre Logik appellieren und daran, Werbeaussagen immer zu hinterfragen. Wie im Krimi ist die Frage nach dem "wem nützt`s?" wirklich hilfreich. Und im Fall von Kunstfasern nützt es der überbordenden chemischen Industrie. Plastik ist so günstig in der Herstellung und die Margen entsprechend groß, vor allem, wenn dem Kunden glaubhaft gemacht werden kann, dass er ohne dieses Produkt, z.B. einen "milbendichten Bezug" nicht existieren kann und es unglaublich teuer verkauft. Und weil die Ärzte an den aufwändigen Allergietests auch verdienen und nach dem Befund auch eine "Lösung" her muss, ernährt sich dieses, wie auch viele andere Systeme, zu Ungunsten der arglos Vertrauenden und der Umwelt, von selbst.

 

Selbst ein "Öko"-Hersteller wie dormiente bietet jetzt Bezugsvarianten mit Kunstfasern an. Diese werden nicht günstiger als die Naturvarianten von dormiente verkauft. Obwohl die Naturwaren im Einkauf mehr kosten. Ich würde mir wünschen, dass dormiente, als Marktführer, sich die Mühe machte, in ihrem wirklich dicken Katalog ausführlich zum Thema waschen, Allergien, Mikroplastik und zum Beispiel auch über das Thema "Kunstfasern und Restless-Legs-Syndrom" zu informieren. So schreibe ich halt Romane, verwandle diese Seite in eine "Bleiwüste" und biete Ihnen an, mich anzurufen, damit ich Ihnen noch mehr Tipps zum Thema geben kann.

 

Wir empfehlen Allergikern ungern Matratzen mit Federkern, Taschenfederkern oder Tonnentaschenfederkern, da sich in den Hohlräumen dieser Matratzen Allergene gut einnisten können. Zudem reagieren viele Allergiker sensibler auf Strom- oder Magnetfelder oder die uns umgebende Strahlung durch W-Lan, Sendemasten ecc., wenn Sie nicht metallfrei schlafen. 


 
Hier finden Sie Produkte, die helfen, Ihr Bett hygienischer zu halten:
Matratzenschutz, Matratzenpflege, Dormisette Schutzbezüge.

 

Schlafen Sie in Zukunft "allergikergeeignet" und individuell zu Ihren Schlafbedürfnissen passend!

Für eine ausführliche Beratung rufen Sie mich bitte an!

 

 

Sie sind sich unsicher welche Matratze für Sie geeignet ist, dann schauen Sie doch mal in unsere Empfehlungsmatrix ... oder noch besser: rufen Sie uns einfach an!  

 

webbett.de - geprueft von Trusted Shops für Kaltschaum-,  Latex-, Taschenfederkermatratzen, Lattenroste und Betten von Auping, Baumberger, Bemanova, Dormiente, Dormisette, frankenstolz/f.a.n., Fey&Co, Froli, Joka, Luna, Otten, Prolana, Röwa, Selecta, Schultz, Sira, Speltex