Persönliche Schlafberatung: Mo-Fr 9:00-15:00 Uhr.
Andere Zeiten + Samstag auf Termin, auch in den Abendstunden.
Telefonische Beratung:
Mo-Fr 9:00-15:00 Uhr unter 03381-7933031,
Mo-Fr 15:00-21:00 Uhr + Sa 10:00-15:00 Uhr unter 0176-56818534.

LATTENROSTE

Die richtige Abstimmung des Schlafsystems ist ein entscheidender Faktor für gesunden und erholsamen Schlaf. Die Unterfederung soll unterstützend wirken, darf aber nicht zu starr sein, um sich den gesunden, ständig wechselnden Schlafpositionen anpassen zu können.
Daher gehören flexibel gelagerte Federholzleisten zur Mindestausstattung einer zeitgemäßen Unterfederung. Die meisten Matratzen-Hersteller gewähren nur eine Garantie bei Verwendung eines Lattenrostes mit mindestens 28 Leisten. Für hochpunktelastische Latexmatratzen machen bis zu 42 Leisten Sinn.
Erhöhten Schlafkomfort schenkt die Möglichkeit einer individuell regulierbaren Körperunterstützung. Mit ihr kann das Schlafsystem aus Matratze und Unterfederung noch sensibler auf die Bedürfnisse eingehen, die sich aus Schlafposition und Körperbau ergeben.
So profitieren Bauchschläfer z.B. von einer Mittelzone, die die Matratze in der Mitte leicht nach oben drückt und beugen so der Ausbildung eines Hohlkreuzes vor. Rückenschläfer können den Kopf- und Beckenbereich besonders weich einstellen und so eine zusätzliche Absenkung erlauben, um eine korrekte Schlafposition zu erzielen. Seitschläfer mit Schulterbeschwerden erhalten die Möglichkeit einer noch weicheren Lagerung der sensiblen Schulterpartie, die oft für Nackenbeschwerden oder eingeschlafene Arme verantwortlich ist. Eine Bein- und Oberkörperverstellung und womöglich die zusätzliche Verstellbarkeit von Kopf- und Fußteil bieten Entlastung bei Knieschmerzen und Durchblutungsstörungen, wirken wohltuend bei Venenleiden und Sodbrennen und erlauben eine korrekte, die Wirbelsäule nicht unnötig belastende, Haltung beim Lesen oder Arbeiten im Bett.
Es gibt verstellbare Unterfederungen, die so weit aufklappbar sind, dass man bequem den Bereich unter dem Bett erreicht und so das Saubermachen erleichtern bzw. den Stauraum im Bettkasten zugänglicher machen.
Verstellbare Unterfederungen fordern eine hohe Biegeelastizität der Matratze wie sie von Kaltschaum- und Latexmatratzen erfüllt wird. Federkernmatratzen sind meist nur bedingt für eine Verstellung geeignet.
Als weitere Hauptaufgabe gewährleisten Lattenroste die ausreichende Luftzirkulation für den Abtransport der Feuchtigkeit.
Taschenfederkernmatratzen brauchen eine sehr breite Unterstützung und auf keinen Fall einen Tellerrost oder ähnliche Roste. Ein spezielles Lattenrost Programm für Taschenfederkernmatratzen bietet Röwa mit dem Ökotestprogramm Röwa Basic und der Röwa Etera Linie.
Für überdurchschnittlich schwere Personen führen wir Unterfederungen in verstärkter XXL Version in den Breiten 90 und 100 cm aus dem Röwa Legra Programm. Sinnvoll ist der Einsatz bei einem Körpergrößen/Gewichtsverhältnis im Bereich "extra fest" in der Tabelle für die Härtegradempfehlung.

Grundsätzlich gibt es folgende drei Gruppen bezüglich der Verstellbarkeit von Unterfederungen:

Als 'fix' oder unverstellbar werden Unterfederungen bezeichnet, die keine Höhenverstellung im Kopf und Fußbereich bieten. Einige 'fixe' Lattenroste bieten die Möglichkeit einer individuell regulierbaren Stützwirkung. Fixe Unterfederungen sind für alle Matratzentypen und Biegeelastizitäten geeignet. Wer auf ein metallfreies Bett Wert legt, wird sich meist für diese Variante entscheiden.

Verstellbare Unterfederungen bieten die Möglichkeit, einzelne oder mehrere Körperpartien hochzulagern. Die Verstellung verteilt sich dabei meist auf ca. 1/3 der Liegefläche für das Kopfteil und 2/3 für das Fußteil. Manche Hersteller bieten auch eine getrennte Verstellung für Kopf-, Rücken-/Oberkörper- und Fußteil. Einige ´verstellbare´ Lattenroste bieten ebenfalls die Möglichkeit einer individuell regulierbaren Stützwirkung.
Verstellbare Unterfederungen sollten nur zusammen mit einer Kaltschaum- oder Latexmatratze genutzt werden, auch wenn die Hersteller gern etwas Anderes behaupten!


Fotos: Röwa

Beim Motorrahmen wird die Hochlagerung einzelner Körperpartien von Motoren via Bedienungssatellit vorgenommen und bietet damit eine weitere Komfortsteigerung gegenüber manuell verstellbaren Rahmen. Über Memory-Funktionen können die bevorzugten Positionen eingespeichert werden. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Hochlagerung mit Motorrahmen – wenn man sie sich einmal gegönnt hat – sehr viel mehr (und mit wachsender Freude) genutzt werden, als manuell verstellbare Rahmen.
Gute, zeitgemäße Motorrahmen tragen der Forderung nach einem Schlafzimmer ohne 'Elektrosmog' Rechnung und verfügen über einen automatischen Freischaltmechanismus, sobald die Verstellung vorgenommen worden ist. Natürlich verfügen auch einige Motorrahmen über die Möglichkeit einer individuell regulierbaren Stützwirkung.

!!! Verstellbare Unterfederungen sollten nur zusammen mit einer Kaltschaum- oder Latexmatratze genutzt werden, auch wenn die Hersteller gern etwas Anderes behaupten !!!

Noch ein Wort zum Thema Motoren-Schwelbrände in Bettrahmen: Bekannt geworden sind Vorfälle dieser Art ausschließlich Betten im Krankenhaus- und Pflege-Bereich. Es konnten drei Risiko-Faktoren herausgearbeitet werden, die im Privatbereich jedoch ausgeschlossen werden können.
1. Minderwertiges Material aufgrund des Preisdrucks.
2. Die Betten werden sehr häufig auf Rollen bewegt, wobei häufig Kabel überrollt bzw. unsachmäßig gehandhabt werden, wodurch offene oder Scheuerstellen entstehen können.
3. Mangelnde Sorgfalt von seiten des Pflegepersonals, aus Zeit- oder anderen Gründen.
Durch den normalen Verstellvorgang werden keine Materialschäden hervorgerufen, denn daraufhin wurden die Motorrahmen ja entwickelt.
Von RÖWA wissen wir, dass sie ausschließlich Motoren von Markenherstellern mit einem hohen Qualitätsniveau einsetzen. Darüber hinaus sorgt die serienmäßige Netzfreischaltung mit zweipoliger Stromabschaltung für zusätzliche Sicherheit, denn: wo keine Spannung anliegt, kann kein Schwelbrand entstehen.

Produkt nicht gefunden?
Gerne erstellen wir Ihnen ein günstiges Angebot auch für noch nicht bei uns gelistete Produkte. Fragen Sie uns!
Fragen?
Wir beraten Sie gern per E-Mail oder am Telefon: +49 (0) 3381-79 330 31.