Persönliche Schlafberatung: Mo-Fr 9:00-15:00 Uhr.
Andere Zeiten + Samstag auf Termin, auch in den Abendstunden.
Telefonische Beratung:
Mo-Fr 9:00-15:00 Uhr unter 03381-7933031,
Mo-Fr 15:00-21:00 Uhr + Sa 10:00-15:00 Uhr unter 0176-56818534.

. elza . neonatura. prolana . baumberger .

Wiegen-, Kinder- und Jugend-Matratzen bei webBett

 

Wiegenmatratzen - "öko" ist aller Leben Anfang (so scheint es fast)

Bei der Wiegenmatratze oder der Matratze für`s Beistellbettchen ist es mittlerweile Standard, eine "Ökomatratze" zu kaufen, die in der Regel aus latexiertem Kokos besteht und einen Baumwollbezug aus kontrolliert biologischem Anbau (Abkürzung ist: kbA) hat.

Das Horrorthema "Rückatmung und plötzlicher Kindstod" ist Stand heute (2017) gerade nicht so aktuell. In der Regel machen sich Eltern um dieses Thema sorgen, die nicht in der Wohnung oder überhaupt nicht rauchen. Bei denen die werdende Mutter auch nicht geraucht und keinen Alkohol getrunken hat. Damit sinkt die Wahrscheinlichkeit für plötzlichen Kindstod schon gewaltig.

Wenn Sie allerdings ein Frühchen daheim haben oder Ihr Kind aus irgendwelchen anderen Gründen sehr schwach ist. Oder Sie einfach eine Matratze haben möchten, die so atmungsaktiv wie irgend möglich ist, dann nehmen Sie die Wiegenmatratze von Speltex und beachten Sie bitte, dass diese Matratzen so luftdurchlässig sind, dass Ihr Baby es womöglich zu kühl hat. Bitte sorgen Sie dann für etwas mehr zum Anziehen oder einen dickeren Schlafsack. Achten Sie beim Kauf einer Wiegenmatratze auf eine Kernabdeckung aus Wolle oder Baumwolle, denn dieses "Abstandsgewirk" ist eine Schicht, die luftdurchlässiger ist als der latexierte Kokos der Matratze selbst.

Produktempfehlungen:

Prolana "Lars", Baumberger "Cocolana Wiegenmatratze" oder eben von Speltex die Wiegenmatratze

Gerade bei kleinen Jungs läuft die Windel, vor allem, wenn sie gut trinken und schlafen, gern mal nachts aus. Deshalb empfiehlt es sich, auch wenn es gar nicht "öko" ist, aber immernoch das kleinere Übel gegenüber ständigem Matratzen-Nachkauf, eine "Pipi-Auflage" quer in den Windelbereich zu legen (also keinesfalls unter das Köpfchen!) und somit dort, wo in den allermeisten Fällen Ihr Baby sowieso eine ziemlich unökologische Windel am Körper hat. Dormisette hat gute wasserfeste Betteinlagen.

Stoffwindeln, Beratung für Leben ohne Windel von Anfang an, Tragehilfen und Tragejacken und für noch viele weitere Themen rund um das Frau und Mutter sein, gibt es im Pachamama-Laden in Brandenburg an der Havel. Schauen Sie mal vorbei: http://www.der-pachamama-laden.de/ueber-uns/

 

Baby- und Kindermatratzen - bitte bleiben Sie bei "öko"

Beim Umzug ins nächstgrößere Bett, also 60x120cm oder 70x140cm, manchmal auch ins Ikea-Maß 70x160cm, ist es dann oft schon mit den guten Vorsätzen vorbei und Eltern suchen nach günstigeren Alternativen zu "Öko-Matratzen". Ich rate davon aus mehreren Gründen ab. Zum Einen schlafen die Kleinen immernoch viel und bauen ständig und intensiv Zellen und ihr Immunsystem auf. Deshalb kann es meiner Meinung nach gar nicht "öko" genug sein! Und wenn man bedenkt, wie viel Polyesterabrieb beim Waschen und Tragen in Luft und Wasser gelangen, und was das sogenannte "Mikroplastik" dort auslöst, sollten wir alle Polyester und andere Kunstfasern so oft wie möglich vermeiden. Vor allem dort, wo es gut möglich ist. Und das ist wirklich das Schlafzimmer!

 

Allergikergeeignet und Waschbarkeit - Tipps für Allergiker und solche, die es nie werden wollen

Wenn Sie sich erst einmal verdeutlichen, dass "allergikergeeignet" nichts Anderes bedeutet als "bei 60° oder 95°C waschbar" und dass die Hausstaubmilbe, vor der wir alle solche Angst haben, eigentlich ein relativ sensibles Tierchen ist, das schon 40°C nicht länger vertragen kann (s.a. https://de.wikipedia.org/wiki/Hausstaubmilben) und auch bei niedrigen Temperaturen schnell nicht mehr lebensfähig ist, kann man sich auch als Allergiker getrost bei natürlichen Materialien umschauen.

Waschen Sie Schlafanzug und Bettzeug lieber häufiger und bei max. 40°C als selten und heiß. Vor allem, wenn Sie Probleme mit "Hausstauballergie" oder "Milbenallergie" haben. Damit waschen Sie die hauptsächlichen Allergene wie Milbenkot und tote Milben einfach heraus und dezimieren die aktuell lebenden Milben. Letztere werden nochmals beim Trocknen in Sonne oder Kälte´dazimiert. Benutzen Sie Moltonschoner, Kissenschutzbezüge und Decken mit möglichst fein gewebter Außenhülle. So müssten sich die Milben nicht nur weg von Ihnen und Ihrer schönen, feuchten Wärme begeben, sondern auch noch mühselig irgendwo durchzwängen. Machen wir Ihnen das Bevölkern von Bettzeug und Matratze also so schwer wie möglich, denn wir möchten ja nicht ständig mehr waschen als nötig.

Womit wir bei der nächsten und einer ganz grundsätzlichen Überlegung wären, die Sie bitte (bitte!!!!) an Ihre Freunde mit Allergien weitertragen! Ich hatte es lange vermutet, aber 2015 und 2016 hatte ich mehrere Kunden, die mir im Laufe der Beratung erzählten, dass ihre Matratzen, ihr Kissen und ihr Bettbezug mit milbendichten Bezügen bezogen wären und dass sich die allergischen Symptome trotzdem nach ca. 4-7 Tagen wieder einstellen und dann immer schlimmer werden, bis sie wieder ihr gesamtes Bettezeug waschen und die Milbenbezüge absaugen und abwischen. Darunter waren ein paar Menschen, die keine Angst vor schlimmen Anfällen hatten, wohl aber sehr experimentierfreudig. Und so haben wir einen Test gemacht. Dieser Test basierte auf der Annahme, dass unsere lieben Bett-Mitwohner keinerlei Grund haben, sich weiter von uns fort zu bewegen, wenn ihr Lebensraum um uns herum nicht völlig überfüllt ist. Hintergrund-Annahme war, dass chemische Produkte unseren Körper und unser Immunsystem mehr stressen als natürliche Produkte und dass gerade Allergiker ihr überreagierendes Immunsystem "entspannen" sollten.

Die Betten der Ausprobierwilligen wurden also mit: Baumwoll-Moltonschoner und Kissen-Schonbezug, ebenfalls aus dicht gewebter Baumwolle, ausgestattet. Einmal kam sogar die heißgeliebte Daunendecke mit Batist-Bezug aus vor-allergischen Zeiten wieder zum Einsatz. Gewaschen wurden bei max. 40°C, sobald wieder Symptome aufkamen, Bezüge, Moltonschoner und Schlafanzug. Decken und Kissen wurden vor dem Waschen, wie bei Großmuttern, am Fenster, auf dem Balkon oder im Garten ausgeschüttelt und nach dem Waschen an der Luft getrocknet. Und siehe da: zwei Kunden riefen an, dass sie jetzt 1-2 mehr Tage aushalten, bevor sie wieder waschen müssen. Und nochmal besser wurde es, nachdem sie wirklich, wie Großmutter, ihr Bettzeug jeden Tag an der Luft ausschüttelten und außer an sehr klammen, feuchten oder regnerischen Tagen auch ein Weilchen dort ließen, während ihr Schlafzimmer richtig durchgelüftet wurde.

Ich möchte das Ausprobieren hier niemandem vorschlagen, der mit schwersten allergischen Reaktionen zu kämpfen hat. Ich möchte aber an die Logik appellieren und daran, Werbeaussagen immer zu hinterfragen. Wie im Krimi ist die Frage nach dem "wem nützt`s?" wirklich hilfreich. Und im Fall von Kunstfasern nützt es der überbordenden chemischen Industrie. Plastik ist so günstig in der Herstellung und die Margen entsprechend groß, vor allem, wenn dem Kunden glaubhaft gemacht werden kann, dass er ohne dieses Produkt, z.B. einen "milbendichten Bezug" nicht existieren kann. Und weil die Ärzte an den aufwändigen Allergietests auch verdienen und nach dem Befund auch eine "Lösung" her muss, ernährt sich dieses, wie auch viele andere Systeme, zu Ungunsten der arglos Vertrauenden und der Umwelt, von selbst.

Selbst ein "Öko"-Hersteller wie dormiente bietet jetzt Bezugsvarianten mit Kunstfasern an. Diese werden nicht günstiger als die Naturvarianten von dormiente verkauft. Obwohl die Naturwaren im Einkauf mehr kosten. Ich würde mir wünschen, dass dormiente, als Marktführer, sich die Mühe machte, in ihrem wirklich dicken Katalog ausführlich zum Thema waschen, Allergien, Mikroplastik und zum Beispiel auch über das Thema "Kunstfasern und Restless-Legs-Syndrom" zu informieren. So schreibe ich halt Romane, verwandle diese Seite in eine "Bleiwüste" und biete Ihnen an, mich anzurufen, damit ich Ihnen noch mehr Tipps zum Thema geben kann.

 

Baby- und Kindermatratzen - Festigkeit und Trittkanten

Baby- und Kindermatratzen bis zur Größe 70/80x160 sollten einen zweischichtigen Aufbau aus latexiertem Kokos und Naturlatex haben. Kinder, die schon ein halbes Jahr frei laufen könnten, könnten auch gut auf einer Voll-Latex-Matratze schlafen. Davor sollten sie auf latexiertem Kokos liegen, da dieser härter ist.

Baby- und Kindermatratzen mit zweischichtigem Aufbau haben eine natürliche "Trittkante"

Baumberger Vario Kindermatratze, Prolana Kati

Kindermatratzen aus Voll-Latex für Kleinkinder, die schon ein halbes Jahr allein loslaufen können oder ältere Kinder

Elza Kimi Kind

 

Kinder- und Jugendmatratzen - mittlerweile empfehle ich nur noch Voll-Latex-Kerne

Seit 2004 beschäftige ich mich wirklich intensiv mit Lösungen für einen möglichst guten Schlaf, d.h. für mich: erholsamen, regenerierenden und gesunden Schlaf. Anfangs stand die Frage nach der Festigkeit immer wieder im Vordergrund. Ich habe mir die verschiedenen Kulturen der Welt in Sachen "hartes oder weiches Schlafen" betrachtet und die Kinder dieser Kulturen und meinen eigenen Sohn gleich mit dazu. Dieser baute sich doch mit ca. 5 Jahren vor mir auf und wollte auch ein kuschlig-weiches Bett und zwar derartig bestimmt, dass ich schnell nachgab (auch, weil ich die nächste und viel praktischere Bettgröße im Auge hatte, ausprobierfreudig bin und an der Quelle sitze).

Mittlerweile bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es wichtig ist, dass die Matratze "nix Böses" ausdünstet und "einfach stützt", das Kind also nicht in einer Kuhle liegt oder geradezu "durchsackt", wie es bei einigen Latexmatratzen der Fall ist, deren Latex zu wenig dicht, also zu leicht, ist. Der Rest ist Bewegung. Bewegung. Und nochmal Bewegung: für Muskeln. Für eine gute Haltung. Für Konzentrationsfähigkeit am Tag und Müdigkeit am Abend.

Zudem habe ich Folgendes festgestellt: Die Latexschicht bei den zweischichtigen und dreischichtigen Kinder- und Jugend-Matratzen stützt wenig und lässt die Kinder mindestens genauso tief einsinken, wie ein Voll-Latex-Kern. Denkt man dann zudem noch an das "Drama" des Matratze-Wendens in Doppelstock- oder Hochbett, wenn die Matratze einen starren Kokos-Kern hat, gibt es nur noch einen Grund, zu einer dreischichtigen Matratze zu greifen: Ihre Kinder hopsen im Bett und/oder auf das Bett, was das Zeug hält und Sie haben Angst, dass früher oder später der Lattenrost kaputt geht. Ich würde zwar trotzdem lieber neue Latten für einen Rollrost ordern (oder gleich von Anfang an 4,5 Leisten mehr bestellen), zumal die Voll-Latex-Matratzen günstiger sind, führe allerdings auch für die 3-schichtigen Matratzen Tipps auf:

3-schichtiger Sandwich-Aufbau: Latex-Kokos-Latex

Elza "Mikka", Baumberger "Vario Jugendmatratze"

Voll-Latex-Kern

Im April hat dormiente leider die Young Line eingestampft, weshalb ich gerade dabei bin, alle günstigen und geeigneten Matratzen für Kinder, Heranwachsende und schlanke Erwachsene neu zu ordnen. Eine vorläufige Übersicht mit Links zu den Produkte gibt es derzeit hier: dormiente Young Line

Ich habe bei der Auswahl vor allem auf die Stützwirkung und somit auf das Gewicht geachtet. Eine 90x200cm Matratze, die nur ca. 14 Kilo wiegt, ist, wenn tatsächlich ohne Beimischungen produziert, einfach zu leicht, enthält zu viel Luft und stützt zu wenig.

Falls noch nicht alle Links funktionieren oder Sie Orientierungshilfe brauchen: rufen Sie mich bitte an!

 

alle Matratzen Hersteller bei webBett

Produkt nicht gefunden?
Gerne erstellen wir Ihnen ein günstiges Angebot auch für noch nicht bei uns gelistete Produkte. Fragen Sie uns!
Fragen?
Wir beraten Sie gern per E-Mail oder am Telefon: +49 (0) 3381-79 330 31.